Ich schlage Folgendes vor...

Storno/Änderung nach Kaufabschluss

Wenn Käufer sich in der Menge oder in der Produktvariable vertan haben, kann der admin das nicht nachträglich korrigieren.
Mach dem Kaufabschluss bzw. nach dem Storno (ohne Gutschrift) der Rechnung sollte der Admin in der Lage sein die o.g. Punkte nachträglich zu korrigieren ohne, dass der Käufer wieder den Kaufprozess durchlaufen muss.

168 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Dino teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

13 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • Florian Jöchner kommentierte  · 

    Ich betreibe einen Lebensmittel-Lieferdienst - und wäre nicht davon ausgegangen, dass eine Funktion, die buchhalterisch so essentiell ist, hier nicht umgesetzt wurde. Bitte umgehen nachbessern, es muss doch möglich sein, Rechnungen in Bezug auf Anzahl, Einheit, Produkttext etc. zu editieren bzw. eine Rechnung ohne vorliegende Bestellung zu schreiben. Solange dieses Modul nicht eingepflegt wird, bin ich gezwungen, eine zusätzliche Software zur Rechnungserstellung zu nutzen.

  • Robert Skiba kommentierte  · 

    Hinweis: In der aktuellen Beta von August 2015 sind bereits die Produkt- und Bestellvariablen einer Bestellung im Backend änderbar.

    ist es möglich, das auch an der Änderung von Menge und Varianten im Backend gearbeitet wird?

  • Anonym kommentierte  · 

    Würde diese Funktion auch begrüßen! Ich habe des Öferen mal das Problem, dass ein Kunde noch etwas dazu nehmen will, etwas falsch bestellt hat usw.

    Gruß

  • Robert Skiba kommentierte  · 

    Es kann doch wirklich nicht so aufwändig sein, diese Funktion gerne auch per aufpreispflichtiger Erweiterung zu realisieren. Ob man da direkt eine Prüfung auf verfügbare Menge oder ähnlichen Plausibilitäten haben möchte, ist ja mal dahingestellt.

    Für den Anfang würde eine Anpassung der Menge sowie die Entfernung und da Hinzufügen einzelner Posten zur Bestellung doch genügen.

    Ein zusätzliche Statusmail "Ihre Bestellung wurde geändert" mit anschließender neuer Auflistung wäre auch gut.

  • Anonym kommentierte  · 

    Ich würde diese Funktion auch begrüßen, da ich des Öfteren eine Bestellung abändern muss und der aktuelle Vorgang nicht gerade hilfreich ist.

  • Solala kommentierte  · 

    Inzwischen nutze ich hierfür das "sehr gefährliche" WP-Plugin "[GWA] DB". Hier können Datenbankänderungen leicht im Backend durchgeführt werden, aber Änderungen können NICHT rückgängig gemacht werden. Man muss also schon wissen was man macht.
    Und bitte daran denken: Immer schön vorher ein Backup der Datenbank machen.

  • solala kommentierte  · 

    Ich mache die Änderungen in der DB über phpmyadmin. Das ist aber ein gefährliches Workaround und man sollte die Datenbankstruktur lesen und verstehen können, ansonsten ist mehr kaputt als gerichtet...

  • G.S. kommentierte  · 

    Das ist insbesondere auch dann wertvoll, wenn nur eine Teillieferung geleistet werden kann. Genau dies ist der mich ein Problem was wir Schon mehrfach hatten. Wir haben einen Dropshipping-Shop und es kommt schon immer wieder mal vor, dass eine Bestellung eingeht und der Hersteller dann aber sagt, dass das Produkt im Moment nicht verfügbar ist.

    Im Moment haben wir dann nur die Möglichkeit die Bestellung zu stornieren und als zwei neue Bestellungen selbst von Hand erneut einzugeben. Die erste dieser neuen Bestellungen ist dann die aktuelle Bestellung, die direkt rausgehen kann und die zweite dieser Bestellungen ist die Bestellung mit den Artikeln, die erst später nachgeliefert werden können.

    Es wär schon wirklich Goldwert, wenn man einfach die Bestellung von Hand manipulieren konnte.

  • Anonym kommentierte  · 

    Ich finde diese Funktion auch sehr wichtig. In unserem vorigen Shop-System war das kein Problem, eine Bestellung zu korrigieren. Die einzige Möglichkeit, die ich jetzt habe ist, die komplette Bestellung zu stornieren und der Kunde muß eine neue Bestellung erzeugen. Das macht keinen guten Eindruck, insbesondere wenn 1 Artikel von 5 bestellten Artikel korrigiert werden soll.

  • PeRu kommentierte  · 

    Danke - aber mehr als drei Stimmen kann ich ja hier nicht vergeben.

  • AdminRoger Rehnelt (CEO, wpShopGermany) kommentierte  · 

    Du hast insgesamt 10 Stimmen zur Verfügung, wenn du alle aufgebraucht hast, kannst du eine bestehende zurückziehen, oder wartest bis wieder eine Stimme frei wird.

  • PeRu kommentierte  · 

    Schade, dass man hier nicht mehr Stimmen vergeben kann. Es geschieht nicht selten, dass Kunden sich nachträglich umentscheiden oder versehentlich falsch bestellt haben. Hier würde ich gern eingreifen können.

  • Anonymous kommentierte  · 

    Am besten wäre eine Storno/Gutschrift für einzelne Produkte, sodass wenn z.B. ein Produkt einer Bestellung wegen Mängel o. Nichtgefallen wiederrufen wird, sorniert werden kann. Also zwei Punkte:
    - Nachträgliche Korrektur einer Bestellung
    - Storno einzelner Posten nach kompletter Abwicklung

Feedback- und Wissensdatenbank