Ich schlage Folgendes vor...

Produkte im Backend mit einem Klick aktivieren bzw. deaktivieren, ohne es komplett löschen zu müssen.

86 Stimmen
Abstimmen
Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Sie haben noch zur Verfügung! (?) (Denken…)
Julia LangeJulia Lange teilte diese Idee  ·   ·  Admin →

4 Kommentare

Anmelden
Erledigt!
(Denken ...)
Zurücksetzen
oder melden Sie sich an mit
  • facebook
  • google
Ich stimme den Nutzungsbedingungen zu
Angemeldet als (Abmelden)
Einreichen ...
  • MichaMicha kommentierte  · 

    Das kann man auch einfach mit dem Lagerbestand lösen, sobald der Artikel auf Bestand 0 gesetzt ist, wird dieser einfach nicht mehr ausgegeben.

  • planlosplanlos kommentierte  · 

    @solaia: Es gibt nicht nur den Fall, dass man die Artikel einzeln händisch in die Seiten einbindet. Das betrachte ich auch mehr als eine Zumutung;).
    Man kann glücklicherweise auch ganze Produktgruppen einbinden, und da gibt es die geschilderte Problematik nicht.

  • SolalaSolala kommentierte  · 

    Ich designe doch die WP-Seiten/Artikel so wie es mir passt mit dem entsprechenden Produkt-Shortcode. Soll dann bei dem Produkt-Shortcode gar nichts ausgegeben werden wenn das Produkt im Backend deaktiviert ist? Was ist mit den Seitenformatierungen davor und danach?
    Für Saisonware erachte ich extra Seiten für sinnvoller.

  • PeRuPeRu kommentierte  · 

    Würde mir auch gefallen. Sinnvoll z.B. bei Saisonartikeln.

Feedback- und Wissensdatenbank